Die Stimme des Kulturerbes in Europa

Random Image (Header)

Aktuelles

The 7 Most Endangered 2020 - shortlist bekannt gegeben

20.12.2019

Auswahlliste der 14 am stärksten gefährdeten europäischen Kulturerbestätten


Das Programm "7 Most Endangered" identifiziert die am stärksten bedrohten Denkmäler, Stätten und Landschaften in Europa und mobilisieren öffentliche und private Partner auf allen Ebenen, um eine tragfähige Zukunft für diese Kulturschätze zu finden.

Das Programm wurde 2013 von Europa Nostra mit dem Institut der Europäischen Investitionsbank als Gründungspartner und der Entwicklungsbank des Europarates als assoziiertem Partner ins Leben gerufen. Es wird vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union im Rahmen des Netzwerkprojekts „Sharing Heritage - Sharing Values“ (2017-2020) von Europa Nostra unterstützt.

Alle zwei Jahre wird eine neue Liste der 7 am stärksten gefährdeten Kulturerbestätten in Europa veröffentlicht. Multidisziplinäre Teams von Erbe- und Finanzexperten führen Rettungseinsätze an den ausgewählten Standorten durch und helfen dabei, für jeden einen durchführbaren Aktionsplan zu erstellen.


Beiträge können von den Ländervertretungen, Mitgliedsorganisationen und assoziierten Organisationen von Europa Nostra sowie von etablierten öffentlichen und privaten Stellen eingereicht werden, die auf dem Gebiet des kulturellen Erbes in Ländern tätig sind, in denen Europa Nostra noch nicht vertreten ist.

Die Vorauswahl der zu nominierenden Objekten 2020 wurde bekannt gegeben: es handelt sich dabei um 14 gefährdete Kulturerbestätte aus ganz Europa. Die endgültige Liste der sieben am stärksten gefährdeten Kulturerbestätten in Europa wird im März 2020 bekannt gegeben.

WEITERLESEN