Die Stimme des Kulturerbes in Europa

Random Image (Header)

Upgrade 1/2016

Gedächtnis für Europas Kulturerbe

pdf download

NÖN Woche 32/Seite 26 "Offiziere an der Donau-Uni"

Experten für den militärischen Kulturgüterschutz kamen auf
den Campus Krems und besichtigten das Europa-Nostra-Archiv.

pdf.download

Osterreichische Bauzeitung 1/2014

"Was Du ererbt  [...] hast, erwirb es, um es zu besitzen"

Bericht von Univ.-Prof. Dr. Christian Hanus

pdf. download

Webmagazin "Moderne Region Magzin.at"

Baukulturerbe. Europa Nostra zu Gast in der Wachau und in Krems.

pdf. download

News44.at

Internationale Tagung der Denkmalschutzorganisation "Europa Nostra"

pdf. download

Homepage der Stadt Krems

"Europa Nostra"- Besuch in Krems

pdf. download

Presseaussendung der Donau Universität Krems

Internationale Gäste beeindruckt von Stift Melk und Schloss Grafenegg

Krems (kpr). Pfleger, Schützer und Förderer des kulturellen Erbes aus 21 europäischen Ländern haben am Dienstag, 6. Mai, Stift Melk und Schloss Grafenegg besucht. Sie waren TeilnehmerInnen des Europäischen Kulturerbe-Kongress 2014, der in Wien stattfand. Während der Konferenz hat Europa Nostra, die führende europäische Organisation für den Erhalt des Kulturerbes in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission bei einem Festakt im Wiener Burgtheater die diesjährigen Preisträger des Europa Nostra Awards ausgezeichnet.

bericht.download

ww.donau-uni.ac.at/de/aktuell/presse/archiv/20941/index.php

 

EN-Award 2014, Pressemitteilung der Donau-Universität Krems

Europäischer „Oskar für das Kulturerbe“ geht an Österreich!

 

Krems (kpr). Die Europäische Kommission und EUROPA NOSTRA, der europäische Verbund nichtstaatlicher Denkmalschutzorganisationen, haben gestern, Donnerstag, die GewinnerInnen der renommierten „EUROPA NOSTRA Awards“ bekannt gegeben. Unter ihnen ist der Verein „Gedenkstätte Gustav Klimt“ aus Österreich. Die Donau-Universität Krems, als Sitz der österreichischen Vertretung, freut sich über diese Anerkennung für den Erhalt des Kulturerbes und dankt dem Verein für sein Engagement.

pdf.download

 

EN-Award 2014, Pressemitteilung von EUROPA NOSTRA

Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe / Europa-Nostra-Preise 2014:
Gewinner bekanntgegeben!

pdf.download

Wien als Gastgeber des European Heritage Congress 2014

Vom 2. bis zum 6. Mai wird in der österreichischen Hauptstadt der European Heritage Congress 2014 stattfinden.

Bericht von Sneska Quaedvlieg-Mihailovic

Die Preisverleihung im Burgtheater, die Opernaufführung von Plácido Domingo, dem weltberühmten Opernsänger und Präsident von Europa Nostra in der Wiener Staatsoper und die ganztägige Exkursion in die Weltkulturerbestätte Wachau sind die Höhepunkte des Programms.

weiterlesen

Upgrade 4/2012

Das Tor zu unserem Erbe

Paris ohne Louvre, Wien ohne Hofburg? Kaum vorstellbar. Kulturbauten prägen die europäische Identität. Europa Nostra kämpft dafür, dass diese erhalten bleibt. Das umfassende Archiv des Verbands ist nun an die Donau-Universität Krems umgezogen.

pdf.download

Das Waldviertel 4/2012

Österreichische Zentral der internationalen Denkmalschutzorganisation in Krems

pdf. download

Krems Stadtjournal 8/2012

Der Verein "Europa Nostra Austria" (ENA) und das Archiv von Europa Nostra sind nach Krems übersiedelt.

pdf. download

NÖN - Niederösterreichische Nachrichten

Donau-Uni ist Sitz von Europa Nostra
Title     NÖN Krems, Issue   39/2012, Page    26

pdf. download

Kurier (Waldviertel)

Neustart für "Europa Nostra"

pdf. download

Austria Presse Agentur

 

APA

Donau-Uni neuer Sitz von Europa Nostra Austria

19.09.2012

 

Krems (APA) - Die Donau-Universität Krems ist der neue Sitz von Europa Nostra Austria (ENA) - Verein für die Erhaltung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs. Damit übersiedelt laut einer Aussendung auch das Archiv der Ende der 1960er Jahre vom Europarat gegründeten europäischen Denkmalinitiative Europa Nostra an die Donau.

ENA setzt sich als österreichische Vertretung der internationalen Organisation "für die Erhaltung und Erforschung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Landschaftsgestaltung" ein. Bisher hatte der Verein seinen Sitz beim Internationalen Städteforum Graz (ISG).

Eine der Hauptaufgaben stellt der Aussendung zufolge die "administrative und wissenschaftliche Betreuung des umfangreichen Archivs von historischen Plänen, Zeichnungen, Fotografien und Texten" dar, die aus den bisherigen Einreichungen der jährlich ausgeschriebenen Europa Nostra-Awards stammen. Mit dem Material, dessen Digitalisierung in Kooperation mit dem Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems fortgeführt werden soll, will der Verein die Forschungs- und Lehrtätigkeit national und international unterstützen.

ENA, 1998 in Wien gegründet, ist im internationalen Verband Europa Nostra durch ein für drei Jahre gewähltes Council-Mitglied vertreten. Diese Position nimmt derzeit Margit Uray-Frick, Grazer Stadträtin a.D., ein.

Moderne Region - Magazin.at

Europa Nostra Austria mit Vereinssitz und Europaarchiv von Graz nach Krems übersiedelt – an die Donau-Universität

von red. - 2. Okt. 2012

Europa Nostra Austria nun an der Donau-Universität Krems

Krems ist der neue Sitz von Europa Nostra Austria. Der Verein zum Schutz des baukulturellen Erbes, Mitglied von Europa Nostra, war zuletzt beim Internationalen Städteforum Graz (ISG) angesiedelt. Mit dem Verein kommt nun auch das europäische Archiv von Europa Nostra an die Donau-Universität Krems.

Krems zweimal für Kulturerbe mit “Europa Nostra Award” ausgezeichnet

Die 1963 vom Europarat in Den Haag gegründete Organisation Europa Nostra will das europäische kulturelle und natürliche Erbe erhalten – in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Landschaftsgestaltung. 250 Organisationen in Europa sind heute Mitglied.

Die Stadt Krems wurde zweimal von Europa Nostra für ihr Kulturerbe ausgezeichnet mit dem “Europa-Nostra-Award” (dem “Preis der EU für das Kulturerbe”): 1979 für die historische Altstadt, 2009 für die Gozzoburg. Dies und die Expertise der Donau-Universität Krems für baukulturelles Erbe sind Grund für die Übersiedlung von Europa Nostra Austria von Graz nach Krems.

Kooperation mit Donau-Universität Krems, Department für Bauen und Kultur

Eine der Hauptaufgaben von Europa Nostra Austria ist die wissenschaftliche und administrative Betreuung des europäischen Archivs, das alle bisherigen Einreichungen – ca. 5000 Projekte – für die Europa-Nostra-Awards (historische Pläne, Fotografien usw.) umfasst. Der Verein, der nun seinen Sitz an der Donau-Universität Krems (DUK) hat, wird dazu mit dem Department für Bauen und Umwelt der DUK enger kooperieren.

Europa Nostra Austria wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und von der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich gefördert. Der Wechsel von Graz nach Krems soll auch die Verbindung von Wachau und Graz stärken, die beide UNESCO-Weltkulturerbe sind.

weitere Infos unter:
www.europanostra.at [1]

Foto oben: © Stadt Krems – im Bild (vlnr): Martin Grüneis (Land NÖ, Bereichsleiter Kultur), Renate Hammer  (Dekanin Fakultät Bildung, Kunst, Kultur der Donau-Universität Krems), Graz’ Stadträtin a.D. Maxie Uray-Frick (member of council Europa Nostra), Krems Bürgermeisterin u. NÖ-LAbg. Inge Rinke und Eva-Maria Höhle (neue Präsidentin Europa Nostra Austria)

Der Artikel ist veröffentlicht im Web-Magazin: Moderne Region – magzin.at: www.magzin.at

URL zum Artikel: www.magzin.at/europa-nostra-austria-mit-vereinssitz-und-europaarchiv-von-graz-nach-krems-uebersiedelt-an-die-donau-universitaet/22928

URLs in diesem Artikel:

[1] www.europanostra.at: www.europanostra.at/cms/index.php

 

Copyright © 2010-2012 Moderne Region - magzin.at. Alle Rechte vorbehalten.

Land Niederösterreich

Die Donau- Universität als neue Heimat für Europa Nostra
Pröll: NÖ setzt auf ein internationales Netzwerk

Europa Nostra ist ein 1963 gegründeter europäischer Verbund nicht- staatlicher Denkmalschutzorganisationen mit Sitz in Den Haag. Es werden die Interessen von mehr als 400 Mitglieds- und Assoziierten Organisationen und Privatpersonen aus 45 Ländern vertreten.
Mit der Anbindung von Europa Nostra an der Donau Universität Krems ist eine umfängliche, administrative, organisatorische und wissenschaftliche Betreuung der Körperschaft und ihres Archives verbunden. Europa Nostra Austria ist die österreichische Vertretung der internationalen Denkmalschutzorganisation und zuständig für die Erhaltung und Erforschung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Landschaftsgestaltung.
Durch den neuen Sitz in Krems als zentrale für ganz Europa wird auch die Bedeutung der Stadt als gebautes kulturelles Erbe nochmals betont. Zusammen mit dem Department für Bauen und Umwelt der Donau Universität Krems soll die Forschungs- und Lehrtätigkeit national und international unterstützt werden. Durch den Sitz in Krems soll auch die Bindung zwischen Graz, dem bisherigen Sitz, und der Wachau gestärkt werden, zwei UNESCO Weltkulturerbe.
Am 21. September werden die zukünftigen Aufgaben des Vereins an der Donau Universität Krems präsentiert.
„Niederösterreich setzt auf ein internationales Netzwerk und hat sich als ein Standort etabliert, der für Professionalität und Innovation steht. Die Donau-Uni in Krems beherbergt künftig die Österreich-Zentrale der internationalen Denkmalschutzorganisation Europa Nostra. Ich sehe diese Ansiedlung als Anerkennung unseres Weges in der Pflege des kulturellen Erbes. ", freut sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.
Mag. Matthias Kafka, Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wissenschaft und Forschung
Tel 02742 / 9005 13132
Email matthias.kafka@noel.gv.at

Presseaussendung Donau-Universität Krems

Donau-Universität Krems neuer Sitz von Europa Nostra Austria

Department für Bauen und Umwelt übernimmt die Archivbetreuung der internationalen Denkmalschutzorganisation Europa Nostra

Krems (kpr). Die Donau-Universität Krems ist der neue Sitz von Europa Nostra Austria – Verein für die Erhaltung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs. Damit übersiedelt auch das Archiv der europäischen Denkmalinitiative Europa Nostra nach Krems. Über die zukünftigen Aufgaben des am Department für Bauen und Umwelt eingerichteten Vereins informiert eine Pressekonferenz am 21. September.

Europa Nostra Austria setzt sich als österreichische Vertretung der internationalen Denkmalschutzorganisation Europa Nostra für die Erhaltung und Erforschung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Landschaftsgestaltung ein. Krems als neuer Vereinssitz unterstreicht die Bedeutung der Stadt als Kulturgut. Bereits zweimal erhielt Krems den Europa-Nostra-Award, den Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe: 1979 für die historische Altstadt und 2009 für die Gozzoburg.

Die administrative und wissenschaftliche Betreuung des umfangreichen Archivs von historischen Plänen, Zeichnungen, Fotografien und Texten, die aus den bisherigen Einreichungen der jährlich ausgeschriebenen Europa-Nostra-Awards stammen, stellt eine der Hauptaufgaben von Europa Nostra Austria dar. Mit seinem Archivmaterial, deren Digitalisierungsarbeiten in Kooperation mit dem Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems fortgeführt werden sollen, will der Verein die Forschungs- und Lehrtätigkeit national und international unterstützen.

Kulturhistorisches Bewusstsein schaffen

Europa Nostra wurde Ende der 1960er Jahre durch den Europarat in Den Haag zur Erhaltung des europäischen kulturellen und natürlichen Erbes ins Leben gerufen. 1998 in Wien gegründet, war Europa Nostra Austria ab 2001 als selbständiger Verein beim Internationalen Städteforum Graz (ISG) angesiedelt. Europa Nostra Austria ist im internationalen Verband Europa Nostra durch ein für drei Jahre gewähltes Councilmitglied vertreten. Diese Position nimmt derzeit Mag. Margit Uray-Frick, Grazer Stadträtin a.D., ein.

Europa Nostra Austria wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und von der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich gefördert. Der Wechsel des Vereinssitzes nach Krems soll auch zur Stärkung der Bindung zwischen Graz und der Wachau beitragen, die beide als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden. Für die Zukunft ist eine engere Kooperation zwischen Österreich und benachbarten Ländern mit gemeinsamen kulturellen Wurzeln geplant.


„Europa Nostra Austria“

Pressekonferenz zur Eröffnung des neuen Vereinssitzes

21.09.12, 14:00 – 15:00 Uhr

Seminarraum 0.3, Trakt I, EG, Donau-Universität Krems

 

Es sprechen:

 

LAbg. Ingeborg Rinke, Bürgermeisterin von Krems an der Donau

 

Stadträtin a.D. Mag. Maxie Uray-Frick, Geschäftsführerin und Vertreterin im Council von Europa Nostra

 

Arch. Dipl.-Ing. Dr. techn. Renate Hammer, MAS, Dekanin der Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur der Donau-Universität Krems