Die Stimme des Kulturerbes in Europa

Random Image (Header)

Aktuelles

The 7 Most Endangered 2021 - Nominierungen Bekanntgabe

08.04.2021

Eine zivilgesellschaftliche Kampagne zur Rettung des gefährdeten europäischen Erbes


Das Programm „The 7 Most Endangered" - 7ME (Die 7 am stärksten gefährdeten) wurde im Januar 2013 von Europa Nostra mit dem Institut der Europäischen Investitionsbank als Gründungspartner und der Entwicklungsbank des Europarates als assoziiertem Partner ins Leben gerufen. Es wird jetzt auch vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union im Rahmen des Netzwerkprojekts „Sharing Heritage - Sharing Values“ (2017-2020) von Europa Nostra unterstützt.

 

Bekanntgabe der "The 7 Most Endangered" Kulturerbestätten Europas 2021!

Europa Nostra - die europäische Stimme der Zivilgesellschaft, die sich für das kulturelle und natürliche Erbe einsetzt - und ihre Partnerorganisation, das European Investment Bank Institute, haben heute, 8. April 2021 die 7 am stärksten gefährdeten Denkmäler und Kulturerbestätten in Europa für 2021 bekannt gegeben.

 

1. Achenseebahn Dampf-Zahnradbahn, Tirol, ÖSTERREICH

2. Historischer Friedhof von Mirogoj, Zagreb, KROATIEN

3. Die fünf südliche Inseln der Ägäis,GRIECHENLAND

4. Der Giusti Garden, Verona, ITALIEN

5. Das Kloster Decani, KOSOVO

6. Das Zentralpostamt, Skopje, NORD MAZEDONIEN

7. Die Kapelle und Einsiedelei von San Juan de Socueva, Cantabria, SPANIEN


Pressemitteilung in deutscher Sprache herunterladen