Die Stimme des Kulturerbes in Europa

Random Image (Header)

Aktuelles

KULTURERBE | Last und Leidenschaft 2021 - 2. Termin, 21. April 2021 ONLINE

13.04.2021

Europe’s 7 Most Endangered heritage sites 2021 DIE ACHENSEEBAHN IN GEFAHR?


Europa Nostra hat die Achenseebahn unter die „7 Most Endangered“ gelistet. Dieses Programm benennt bedeutungsvolle Stätten kulturellen Erbes, welche in ihrem Bestand gefährdet sind und unterstützt den öffentlichen Dialog wie auch mit konzeptuellen Beiträgen deren weitere Erhaltung. In der Diskussionsrunde sollen die Hintergründe und Zusammenhänge um die Situation zur 130 Jahre alte Zahnradbahn beleuchtet werden.

 

Begrüßung

Univ.-Prof. Dr. sc. techn. Dipl. Arch. ETH Christian HANUS  |  Begrüßung, Moderation
Dekan der Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur, Donau-Universität Krems (A)

·        Univ. Prof. Dr. phil. Dr. habil. rer. oec. Dr. h.c. Wolfgang ROHRBACH  |  Begrüßung
Präsident von Europa Nostra Austria, Krems (A)

·        Simone BRODESSER  |  Begrüßung
Geschäftsführerin, Waldviertel Akademie, Waidhofen/Thaya (A)

 

Es sprechen:

·        Dipl.-Ing. Martin UHLIG
Direktor der Achenseebahn AG, Jenbach (A)

·        Drs Rienko WILTON
Jurymitglied Europa Nostra’s „7 Most Endangered“ Programme, Den Haag (NL)
Europa Nostra‘s Industrial and Engineering Heritage Committee (IEHC), Brüssel (B)

·        Mag. rer. nat. Dr. phil. Dr. Günter DINHOBL
National Representative TICCIH Austria (Österreichischer Denkmalrat für das kulturelle Erbe von Industrie und Technik), Wien (A)
Mitglied International Council on Monuments and Sites Austria (ICOMOS), Wien (A)

·        Toni HÄFLIGER, Arch. SIA BSA, ass. Planer FSU
Mitglied International Council on Monuments and Sites Suisse (ICOMOS), Bern (CH)

 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Anmeldung unter:

https://donau-uni.zoom.us/webinar/register/WN_1S9f-9uXSwWkZKCFamUurg

oder über das Programm-pdf.

 

Programm-pdf