Die Stimme des Kulturerbes in Europa

Random Image (Header)

Aktuelles

Donau-Universität Krems neuer Sitz von EUROPA NOSTRA Austria

21.09.2012

Department für Bauen und Umwelt übernimmt die Archivbetreuung der internationalen Denkmalschutzorganisation EUROPA NOSTRA.


Krems (kpr). Die Donau-Universität Krems ist der neue Sitz von EUROPA NOSTRA Austria – Verein für die Erhaltung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs. Damit übersiedelt auch das Archiv der europäischen Denkmalinitiative EUROPA NOSTRA nach Krems. Über die zukünftigen Aufgaben des am Department für Bauen und Umwelt eingerichteten Vereins informiert eine Pressekonferenz am 21. September.

EUROPA NOSTRA Austria setzt sich als österreichische Vertretung der internationalen Denkmalschutzorganisation EUROPA NOSTRA für die Erhaltung und Erforschung des kulturellen und natürlichen Erbes Österreichs in den Bereichen Architektur, Stadtplanung und Landschaftsgestaltung ein. Krems als neuer Vereinssitz unterstreicht die Bedeutung der Stadt als Kulturgut. Bereits zweimal erhielt Krems den EUROPA NOSTRA Award, den Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe: 1979 für die historische Altstadt und 2009 für die Gozzoburg. EUROPA NOSTRA Austria ist im internationalen Verband EUROPA NOSTRA durch ein für drei Jahre gewähltes Councilmitglied vertreten. Diese Position nimmt derzeit die ehemalige Stadträtin aus Graz, Margit Uray-Frick ein.

Die administrative und wissenschaftliche Betreuung des umfangreichen Archivs von historischen Plänen, Zeichnungen, Fotografien und Texten, die aus den bisherigen Einreichungen der jährlich ausgeschriebenen EUROPA NOSTRA-Awards stammen, stellt eine der Hauptaufgaben von EUROPA NOSTRA Austria dar. Mit seinem Archivmaterial, deren Digitalisierungsarbeiten in Kooperation mit dem Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems fortgeführt werden sollen, will der Verein die Forschungs- und Lehrtätigkeit national und international unterstützen.

Kulturhistorisches Bewusstsein schaffen

EUROPA NOSTRA wurde Ende der 1960er Jahre durch den Europarat in Den Haag zur Erhaltung des europäischen kulturellen und natürlichen Erbes ins Leben gerufen. EUROPA NOSTRA Austria wurde 1998 in Wien gegründet und war ab 2001 als selbständiger Verein beim Internationalen Städteforum Graz (ISG) angesiedelt. Der Wechsel des Vereinssitzes nach Krems soll auch zur Stärkung der Bindung zwischen Graz und der Wachau beitragen, die beide als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden.

Europa Nostra Austria wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und von der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich gefördert. Für die Zukunft ist eine engere Kooperation zwischen Österreich und benachbarten Ländern mit gemeinsamen kulturellen Wurzeln geplant.

weiterführende Links

> www.donau-uni.ac.at